vortraege1_kinder_neu

Autorenlesung und Buchvorstellung

Bilder im Kopf – Entdeckungsreise in ein anderes Lesen und Lernen

AD(H)S, Legasthenie, Hochbegabung: Fördert Schule die visuellen Begabungen der Kinder?

Dieser Frage geht Claudia Pinzke, Leiterin des Instituts für Bioenergetisches Lernen in Münster, nach. Sie liest aus ihrem Buch „AD(H)S, LRS und die unerkannten Talente – mit fotografischem Gedächtnis zu Lesespaß und Lernerfolg“ und plädiert für eine gezielte Förderung der fantasievollen, bildhaften, intuitiven und ganzheitlichen Auffassung unserer Kinder an den Schulen. Für Claudia Pinzke sind AD(H)S und Legasthenie nicht Stigmata, sondern Talentsignale.

Dauer: ca. 1 Std. mit anschließender Diskussion

Aktuelle Termine:

23.01.2019: Münster

12.02.2019: Unna

13.02.2019: Coesfeld

 

Zum Buch

Das Buch „AD(H)S, LRS und die unerkannten Talente – mit fotografischem Gedächtnis zu Lesespaß und Lernerfolg“ richtet sich an Eltern, Lehrer, Bildungsinstitutionen und diejenigen, die an neuen Wegen des Lernens oder einfach an den spannenden Fähigkeiten der rechten Gehirnhälfte interessiert sind. Die Ergebnisse der anschaulichen Ausführungen bringen den Leser zum Nachdenken und zur Neubewertung der Phänomene AD(H)S, LRS und anderer Schulprobleme.

Zur Autorin

Claudia Pinzke ist ausgebildete Lehrerin, Gründerin und Leiterin des Instituts für Bioenergetisches Lernen in Münster. Sie betreut seit Jahren Kinder und Jugendliche, die unter der Linkshirnlastigkeit unserer Schulen leiden.

vortrag_3